Hospiz macht Schule

„Hospiz macht Schule“

 Während ihres dreitägigen Projekts brachten ehrenamtliche Mitarbeiter des Malteser Kinder- und Jugendhospizdienstes Günzburg den Dritt- und Viertklässlern der Grundschule Haunsheim Gedanken zum Leben, zum Sterben und zum Trösten nahe.

Am ersten Tag wurde den Kindern anhand der Schmetterlingsschichte „Rüspolina“ klar, dass Veränderungen unser Leben bestimmen. Wir erfahren immer wieder schöne und schwierige Erlebnisse.

Der zweite Tag beschäftigte sich dann mit den Begriffen Krankheit, Leid, Sterben und Tod. Zunächst wurden Leid- und Krankheitserfahrungen der Kinder aufgegriffen. Dann wurde den Kindern mit dem Film „Willi will`s wissen“ der Vorgang einer Beerdigung deutlich gemacht. Ebenso erkannten die Schüler, dass die Vorstellung des Weiterlebens nach dem Tode in verschiedenen Religionen unterschiedlich ist und rein auf dem Glauben aufgebaut ist.

Den dritten Tag nahm schließlich das Thema „Leben entsteht, Leben vergeht, neues Leben entsteht“ ein. Beispiele aus der Tier- und Pflanzenwelt wurden auf uns Menschen übertragen. Mit dem Pflanzen von Stiefmütterchen erkannten die Kinder, dass für eine gute Entwicklung „Halt haben“ und „Wurzeln bilden“ wichtig sind.

Am Ende des Projekts luden die Kinder ihre Eltern ein und gestalteten für sie noch eine kleine Ausstellung.

Ferdinand Heinrich

 

DSCN3930 900x600

 DSCN3934 900x600

 DSCN3944 900x600

DSCN3945 900x600

DSCN3963 900x600

DSCN3965 900x600

DSCN3969 900x600