Vorlesetag am 20. November 2015

Vorlesetag am 20. November 2015

 

Klasse 1: Lesepatin: Frau Gabriele Burr (Unterbechingen), pensionierte Lehrerin vom Helferkreis für Flüchtlinge

Vorlesetag 1. KlasseSchwubbel, das leichtsinnige Eichhörnchen

Autorin: Madeleine Raillon, aus dem Buch „Tiergeschichten zum Vorlesen“

Die beiden Eichhörnchen – Brüder Felix und Schwubbel sind gänzlich verschieden.
Felix sammelt eifrig Nüsse und Vorräte und hüpft den ganzen Tag fleißig von Baum zu Baum.
Sein Bruder Schwubbel spielt lieber und lässt sich bei jeder Arbeit bereitwillig von anderen Tieren ablenken.
Als aber sein Bruder Felix plötzlich in große Gefahr gerät, erweist sich der leichtsinnige Schwubbel als zuverlässiger Retter.

 

Vorlesetag 1. Klasse

 

Klasse 2: Lesepatin: Monika Herzog, Verwaltungsangestellte

Vorlesetag 2. KlasseSie entführte die Zweitklässler am Vorlesetag in die geheimnisvolle Welt der Geister.

Sie las mehrere Texte aus dem „Superbuch der Abenteuergeschichten“. In Cornelia Funkes „Wovon leben Gespenster?“ entdeckt Tim eines Nachts „schimmernde, kleine Gestalten, kaum größer als Kaninchen“, die sich um ihre Existenz sorgen, weil sie mit jeder Nacht schrumpften. Tim hilft ihnen in ihrer Not, indem er ihnen lebensnotwendigen Staub und Spinnen liefert.

In „Ein Geist, der Hunger hat“ von Cordula Tollmien gehen Sarah und Michael in der Küche auf Gespensterjagd. Sind es Geister, die jede Nacht den Kühlschrank leer räumen?
In einer weiteren Geschichte wird Claudia von einem schauerlichen „Gespenst ohne Kopf“ verfolgt. Komisch, dass ihr Freund Joachim die gleichen Schuhe trägt wie das Gespenst...

 

 

Vorlesetag 2. Klasse

 

Klasse 3: Lesepate: Herr Jochen Schneider, Hausmeister

Vorlesetag 3. KlasseAus dem Buch „Alles vom Franz und seinen Freunden“ (Christine Nöstlinger), brachte uns Herr Schneider mit den „Quatschgeschichten vom Franz“ zum Lachen.

Gespannt lauschten die Kinder, wie Franz für seine Freundin Gabi eine Geheimsprache erfand.

Besonders interessant wurde es für uns, als Herr Schneider uns die Geheimsprache verriet, die er als Schüler mit seinen Freunden benutzte.

 

 

 

Vorlesetag 3. Klasse

 

Klasse 4: Lesepate: Herr Bürgermeister Christoph Mettel

Vorlesetag 4. KlasseDer Krimi aus dem Mittelalter schildert sehr anschaulich und spannend, wie ein Dieb auf der Nürnberger Burg des Kaisers Barbarossa sein Unwesen treibt. Schließlich gerät der unschuldige Goldschmid Hartwin unter Verdacht. 

Den wahren Dieb überführt dann Hartwins Tochter Johanna und beweist damit die Unschuld ihres Vaters.
Von der ersten bis zur letzten Sekunde lauschten die Kinder gebannt den interessanten Schilderungen des Autors Fabian Link.

 

Vorlesetag 4. Klasse